Die Hunter MP-Rotator Regner sind meine Top-Empfehlung zur Realisierung einer Gartenbewässerung. Sie beinhalten eine Reihe sinnvoller Funktionen, die speziell Anfängern helfen, alles richtig zu machen. Und die sowohl Anfängern als auch Profis die Planung deutlich erleichtern.

Vorteile des Hunter MP-Rotators

  • Abgestimmte Niederschlagsrate (MPR): Der Hunter MP-Rotator sorgt automatisch dafür, dass jeder Fleck Rasen in der gleichen Zeit die gleiche Menge Wasser erhält. Dazu passt er die Wassermenge automatisch an, wenn ein größerer oder kleiner Radius bzw. ein kleinerer oder größerer Kreisabschnitt bewässert wird, sodass immer eine Niederschlagsrate von etwa 10 mm pro Stunde resultiert. Das funktioniert auch automatisch über verschiedene MP-Rotator-Modelle hinweg, man kann in einem Sektor als problemlos Modelle mixen. Folglich braucht man als Anwender an die Abstimmung der Niederschlagsmenge, die sonst eine recht komplexe Sache ist, eigentlich nicht mehr zu denken. Die abgestimmte Niederschlagsrate sorgt dafür, dass kein Fleck unnötig zu viel bewässert wird und spart so auch einiges an Wasser.
  • Automatische Druckregulierung: Durch Kombination mit dem passenden druckregulierten Gehäuse (Pro Spray PRS40) wird der Druck am Regner automatisch auf maximal 2,8 bar reduziert. Ergibt der Wasserdurchfluss-Test einen niedrigeren Druckwert zum Betrieb der Regner kann alternativ das Gehäuse Pro Spray PRS40 verwendet werden, das den Druck am Regner auf maximal 2,1 bar reduziert. Man erspart sich auf diese Weise Überlegungen wie die Regner in der Pipeline ideal gesetzt werden um eine möglichst gleichmäßige Druckverteilung zu erreichen. und kann zudem (genügend Ausgangsdruck vorausgesetzt) sicher sein, dass bei den Regner mit 2,8 bar Druck arbeiten.
  • Langsame Bewässerung: Eine geringe Niederschlagsrate von 10 mm/Stunde sorgt dafür dass der Rasen langsam bewässert wird. Das mag für Laien wie ein Nachteil klingen, ist aber ein immenser Vorteil! Durch die geringe Niederschlagsrate hat der MP-Rotator eine im Vergleich zu anderen Regnern geringen Wasserverbrauch. Somit lassen sich mit der verfügbaren Wassermenge mehr Regner in einem Sektor betreiben. Man braucht also weniger Sektoren und lässt dafür die Regner einfach länger laufen. Und hat man prinzipiell wenig Wasser und Wasserdruck zur Verfügung, dann kann der MP-Rotator der Ausweg sein um überhaupt eine Bewässerung betreiben zu können. Zudem spart die geringe Niederschlagsrate Wasser, weil der Rasen bei dieser langsamen Bewässerung das Wasser auch komplett aufnehmen kann. Hunter beziffert dieses Ersparnis mit 30% im Vergleich zu traditionellen Sprühdüsen.

Dazu noch folgende Vorteile wie man sie auch von anderen Hunter bzw. Rainbird Produkten kennt:

  • Manuelle Wurfweitenreduzierung: Die Wurfweite kann bei allen MP-Rotator Modellen stufenlos um bis zu 25% verringert werden.
  • Präzise Einstellung: Wurfweite und Teilkreis können stufenlos präzise eingestellt werden

    Die Einstellung von Kreissektor und Wurfweite geht besonders einfach mit dem MP-Rotator Einstellschlüssel

  • Trennung von Gehäuse und Düse: Damit können nicht passende Düsen per Handgriff ersetzt werden und man kann in Grenzfällen sehr einfach und flexibel durch Ausprobieren die ideal passende Düse finden. Wird ein Regner defekt ,braucht dieser nicht komplett ausgegraben werden, sondern es wird einfach die Düse ausgetauscht.
  • Farbcodierung: Ermöglicht ein schnelles und einfaches Unterscheiden der Düsen

Die MP-Rotator Regner sind derzeit die einzigen Regner am Markt, die alle aufgezählten Vorteile aufweisen. Sie unterscheiden sich in einigen Punkten ganz grundlegend von anderen Regnern und bilden als rotierende Düsen-Regner (auch als Mehrstrahl-Rotationsregner bezeichnet) eine eigene Produktgruppe. Sie geben anders als Düsen-Regner das Wasser nicht schwallartig ab, sondern zerteilen es durch eine Rotation der Düse in viele feine Wasserstrahlen. Die MP-Rotators unterscheiden sich auch sehr deutlich von anderen Hunter Regnern. Das liegt daran, dass sie ursprünglich nicht im Hause Hunter, sondern von der Walla Walla Sprinkler Company entwickelt wurden. Diese verfolgte eine komplett andere technische Philosophie als die Mitbewerber und schuf ein revolutionäres Produkt. Im Jahr 2007 gelangte dieses durch eine Übernahme der Firma ins Hunter Produktsortiment. Es eignet sich sehr gut für kleine bis mittelgroße Gärten.

Modellübersicht

Der MP-Rotator wird in folgendem Modellen angeboten:

  • MP1000 (Wurfweite 2,5 bis 4,5 Meter)
  • MP2000 (Wurfweite 4,0 bis 6,4 Meter)
  • MP3000 (Wurfweite 6,7 bis 9,1 Meter)
  • MP3500 (Wurfweite 9,4 bis 10,7 Meter)

Außerdem gibt es noch die 800er Serie, die mit 20 mm/Stunde eine andere Niederschlagsrate als die zuvor beschriebenen Modelle hat und sich daher nicht zur Kombination mit diesen eignet. Die 800er Serie ist für sehr kleine Flächen konzipiert.

  • MP800 (Wurfweite 1,8 bis 3,5 Meter)
  • MP815 (Wurfweite  2,5 bis 4,9 Meter)

Des weiteren gibt es noch 3 Modelle mit denen man speziell einen schmalen Randstreifen bewässern kann:

  • MPLCS515 (wird im linken Eck des Randstreifens platziert)
  • MPRCS515 (wird im rechten Eck des Randstreifens platziert)
  • MPSS530 (wird in der Mitte

Der Spezialfall schmaler Randstreifen wird mit 3 speziellen Randstreifenregnern bewässert

Und zu guter letzt noch ein Modell das sich speziell für die Beregnung eines kleinen Ecks eignet:

  • MPCORNER

Für die Umsetzung Ihrer Bewässerung empfehle ich die Nutzung der Modelle MP1000, MP2000 und MP3000!

Diese drei Modelle decken einen Wurfweitenbereich von etwa 3 Metern bis 9,1 Metern ab (bei 2,8 bar Druck). Für kleinere und mittelgroße Gärten reicht das vollkommen aus und gibt Ihnen im Normalfall ausreichend Variationsmöglichkeiten. Da alle Hersteller die Wurfweite großzügig angeben, ziehen Sie bei Ihrer Planung am besten sicherheitshalber 10% von den Herstellerwerten ab!

Obwohl die Regner gleiche Niederschlagsraten von etwa 10 Millimeter pro Stunde haben, sollten Sie, soweit als möglich, in einem Sektor ganz oder großteils das gleiche Modell mit der gleichen Wurfweite nutzen. Auf diese Weise können Sie Ihren Rasen korrekt nach dem Prinzip der Quadratformation bzw. alternativ der Dreiecksformation bewässern. Im Regelfall planen Sie die Rasenbewässerung nach der Quadratformation mit dem größten Modell MP3000 und greifen in den Randbereichen, die überbleiben und bei denen es bei Nutzung von MP3000 Modellen zu unnötig großen Überlappungen käme, dann auf die kleineren Modelle MP2000 bzw. MP1000 zurück.

Mit dem MP3500 kann man alternativ auch noch zu einem Regner mit sogar 10,7 Meter Wurfweite greifen, dieser hat ebenfalls die gleiche Niederschlagsrate. Allerdings wird er zum aktuellen Zeitpunkt in nur einer einzigen Modellvariante (90 bis 210 Grad) angeboten, daher würde ich diesen in der Grundplanung  nicht berücksichtigen und nur im Fall der Fälle – wenn er zB. an einem Randbereich den einen überschüssigen Meter auch noch mit abdeckt, darauf zurückgreifen.

Nur bei großen Gärten lohnt es sich aus meiner Sicht – aufgrund der höheren möglichen Wurfweiten – über den Einsatz von traditionellen Getrieberegnern anstatt MP-Rotatoren nachzudenken. Bei Gärten bis 1000 Quadratmetern würde ich aufgrund der vielen Vorteile auf jeden Fall immer zum MP-Rotator greifen.

Modellvarianten

Die MP-Rotatoren können nicht – wie bei den Getrieberegnern üblich – für einen beliebigen Kreissektor eingestellt werden. Stattdessen ist je nach gewünschter Anwendung sowohl für MP1000, MP2000 als auch MP3000 eine von 3 Modellvarianten zu wählen.Am Beispiel MP3000:

  • MP3000-90 (Kreissektor einstellbar von 90 bis 210 Grad)
  • MP3000-210 (Kreissektor einstellbar von 210 bis 270 Grad)
  • MP3000-360 (fixer 360 Grad Volkreissektor)

Die Modellvariante -360 nutzt man also, wenn man mit dem Regner einen vollen Kreis beregnen möchte. Diese kann nur für genau diesen Einsatzzweck benutzt werden! Man kann damit also zB. nicht nur 270 Grad beregnen und die restlichen 90 Grad unbewässert lassen. Dafür, also für die Beregnung eines Dreiviertelkreises ist stattdessen die -210 Modellvariante vorgesehen. Diese muss auf jeden Fall einen Kreissektor von zumindest 210 Grad und kann maximal einen Kreissektor von 270 Grad (=Dreiviertelkreis) beregnen. Das letzte der drei Modell -90 kann sowohl für die Beregnung eines Viertelkreises (90 Grad) als auch für die Beregnung eines Halbkreises (180 Grad) verwendet werden. Es muss zumindest einen Kreissektor von 90 Grad beregnen und geht maximal bis zu einem Kreissektor von 210 Grad, also etwas größer als ein Halbkreis.

Passende Gehäuse

Beim MP-Rotator sind Regner und Gehäuse getrennt! Als MP-Rotator wird nur der Regner selbst verkauft. Um ihn nutzen zu können, braucht es ein passendes Gehäuse, also die passende „Plastikhülle“, an welche die Pipeline angeschlossen ist und aus welcher der Regner aufsteigen kann. Der MP-Rotator Regner wird in das Gehäuse einfach eingeschraubt und kann auf diese Weise in wenigen Sekunden gewechselt werden. Um alle Vorteile des Regners auszuschöpfen, sollte man zu einem druckregulierenden Gehäuse greifen. 2 Modelle werden angeboten:

  • Pro Spray PRS30 (2,1 bar)
  • Pro Spray PRS40 (2,8 bar)

Das PRS30 reguliert den beim Regner ankommenden Druck automatisch auf maximal 2,1 bar, das PRS40 auf 2,8 bar.

Die automatische Druckregulierung bewirkt, dass alle Regner mit dem gleichen Wasserdruck arbeiten und sorgt so für eine gleichmäßige Bewässerung

Beide Gehäuse werden in 4 Aufsteiger-Varianten angeboten, am Beispiel des PRS30:

  • PROS-00-PRS30 (Standrohrregner)
  • PROS-04-PRS30 (Aufsteigerhöhe 10 cm)
  • PROS-06-PRS30 (Aufsteigerhöhe 15 cm)
  • PROS-12-PRS30 (Aufsteigerhöhe 30 cm)

Die Zahl in der Modellnummer steht für die Aufsteigerhöhe, also die Höhe die der Regner bei Start der Beregnung aus dem Boden fährt, in Zoll (1 Zoll = ca. 2,5 cm).  Im Normalfall wird man zur 15 cm oder 10 cm Variante greifen, die 30 cm Variante nimmt man eventuell wenn von vor dem Regner ein Hindernis steht. Der Standrohrregner wird im üblichen privaten Garten nicht zur Anwendung kommen, er versenkt sich nicht und steht daher nach getaner Arbeit im Weg herum (Stolperfalle).

Leistungsdaten

MP-Rotator MP1000

Sektor Modell-
variante
Wasser-
druck
Wurfweite Durchfluss
pro Stunde
Mindest-
Wurfweite
Nieder-
schlag ∎
Nieder-
schlag ▲
90 Grad MP1000-90 2 bar 3,7 Meter 38 Liter 2,8 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,5 bar 4,0 Meter 43 Liter 3,0 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,8 bar 4,1 Meter 48 Liter 3,1 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
180 Grad MP1000-90 2 bar 3,7 Meter 76 Liter 2,8 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,5 bar 4,0 Meter 86 Liter 3,0 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,8 bar 4,1 Meter 96 Liter 3,1 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
270 Grad MP1000-210 2 bar 3,7 Meter 114 Liter 2,8 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
2,5 bar 4,0 Meter 129 Liter 3,0 Meter 10 mm/h 12 mm/hh
2,8 bar 4,1 Meter 144 Liter 3,1 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
360 Grad MP1000-360 2 bar 3,7 Meter 144 Liter 2,8 Meter 12 mm/h 13 mm/hh
2,5 bar 4,0 Meter 172 Liter 3,0 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,8 bar 4,1 Meter 192 Liter 3,1 Meter 11 mm/h 13 mm/hh


MP-Rotator MP2000

Sektor Modell-
variante
Wasser-
druck
Wurfweite Durchfluss
pro Stunde
Mindest-
Wurfweite
Nieder-
schlag ∎
Nieder-
schlag ▲
90 Grad MP2000-90 1,7 bar 4,9 Meter 77 Liter 3,7 Meter 12 mm/h 13 mm/hh
2,0 bar 5,2 Meter 86 Liter 3,9 Meter 12 mm/h 13 mm/hh
2,5 bar 5,5 Meter 91 Liter 4,2 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,8 bar 5,8 Meter 98 Liter 4,4 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
180 Grad MP2000-90 1,7 bar 4,9 Meter 154 Liter 3,7 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,0 bar 5,2 Meter 172 Liter 3,9 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,5 bar 5,5 Meter 182 Liter 4,2 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
2,8 bar 5,8 Meter 196 Liter 4,4 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
270 Grad MP2000-210 1,7 bar 4,9 Meter 231 Liter 3,7 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,0 bar 5,2 Meter 258 Liter 3,9 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
2,5 bar 5,5 Meter 273 Liter 4,2 Meter 10 mm/h 12 mm/hh
2,8 bar 5,8 Meter 294 Liter 4,4 Meter 10 mm/h 12 mm/hh
360 Grad MP2000-360 1,7 bar 4,9 Meter 308 Liter 3,7 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,0 bar 5,2 Meter 344 Liter 3,9 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,5 bar 5,5 Meter 364 Liter 4,2 Meter 10 mm/h 12 mm/hh
2,8 bar 5,8 Meter 392 Liter 4,4 Meter 10 mm/h 12 mm/hh


MP-Rotator MP3000

Sektor Modell-
variante
Wasser-
druck
Wurfweite Durchfluss
pro Stunde
Mindest-
Wurfweite
Nieder-
schlag ∎
Nieder-
schlag ▲
90 Grad MP3000-90 1,7 bar 7,6 Meter 162 Liter 5,7 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,0 bar 8,2 Meter 173 Liter 6,2 Meter 10 mm/h 12 mm/hh
2,5 bar 8,5 Meter 187 Liter 6,4 Meter 10 mm/h 12 mm/hh
2,8 bar 9,1 Meter 196 Liter 6,9 Meter 10 mm/h 11 mm/hh
180 Grad MP3000-90 1,7 bar 7,6 Meter 324 Liter 5,7 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,0 bar 8,2 Meter 346 Liter 6,2 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
2,5 bar 8,5 Meter 374 Liter 6,4 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
2,8 bar 9,1 Meter 392 Liter 6,9 Meter 10 mm/h 12 mm/hh
270 Grad MP3000-210 1,7 bar 7,6 Meter 486 Liter 5,7 Meter 12 mm/h 13 mm/hh
2,0 bar 8,2 Meter 519 Liter 6,2 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
2,5 bar 8,5 Meter 561 Liter 6,4 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
2,8 bar 9,1 Meter 588 Liter 6,9 Meter 10 mm/h 12 mm/hh
360 Grad MP3000-360 1,7 bar 7,6 Meter 648 Liter 5,7 Meter 11 mm/h 13 mm/hh
2,0 bar 8,2 Meter 692 Liter 6,2 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
2,5 bar 8,5 Meter 748 Liter 6,4 Meter 11 mm/h 12 mm/hh
2,8 bar 9,1 Meter 784 Liter 6,9 Meter 10 mm/h 12 mm/hh

MP-Rotator kaufen

Im Anschluss ein Auszug des Angebots an MP-Rotator Regnern und zugehörigen PRS30 bzw. PRS40 Gehäusen bei Amazon: