Bei Regnern wird normalerweise die Niederschlagsrate angegeben, also wie viel Wasser die Regner in einer bestimmten Zeit an eine bestimmte Fläche abgeben. Bei Gardena fehlt diese wesentlich Information. In folgendem Bericht habe ich diese für Sie berechnet.

Die Niederschlagsrate wird in Millimeter Niederschlag je Quadratmeter Fläche gemessen. Ein Millimeter entspricht einem Liter. Das heißt eine Niederschlagsrate von 10 mm je Quadratmeter bedeutet, dass jeder Quadratmeter mit 10 Liter Wasser bewässert wird. In folgendem Blogbeitrag finden Sie mehr Hintergrundwissen zur Niederschlagsrate und wie man die im Anschluss angeführten Formeln genau herleitet.

Die Niederschlagsrate von Regnern wird für gewöhnlich in zwei unterschiedlichen Varianten angeführt: Für die Quadratformation (mit einem Quadrat gekennzeichnet) und für die Dreiecksformation (mit einem Dreieck gekennzeichnet). Dabei handelt es sich um die zwei üblichen Prinzipien, nach denen Regner am Rasen platziert werden.

Wofür kann die Niederschlagsrate von Interesse sein?

  • Zum Vergleich mit anderen Regnertypen
  • Als Entscheidungsgrundlage, welche Regnertypen gut miteinander kombiniert werden können (jene mit ähnlicher Niederschlagsrate)
  • Wenn ein Regner ersetzt werden muss: Um zu entscheiden, welcher Regner sich für den Ersatz eignet
  • Wenn man seine Beregnung von Gardena auf einen anderen Regnertyp umstellen möchte: Um zu entscheiden, welche Typen sich eignen
  • Um die Bewässerungsleistung pro Stunde für eine bestimmte Fläche zu berechnen

Berechnung

Die Niederschlagsrate für die Quadratformation wird wie folgte berechnet:

Niederschlagsrate Quadratformation = 2* Durchflussmenge/(Wurfweite * Wurfweite)

Bei dieser Berechnung wird davon ausgegangen, dass die Quadratformation mit Regnern ausgeführt wird, die im Halbkreis regnen. Das entspricht der Usance bei den vergleichbaren Regnern der großen Hersteller Hunter und Rain Bird. Wird stattdessen mit Regnern beregnet, die Vollkreise ausführen, dann ist der Wert zu halbieren. Die Durchflussmenge bezieht sich auf die Beregnung eines Vollkreises.

Gardena führt für die Regner die Literleistung je Stunde und die Wurfweite an. Beide Werte für einen Druck am Regner von 2 bar. Für den T100 ergibt sich somit in der Quadratformation folgende Rechnung: 2*610/(6*6) = 33,9

Die Formel für die Dreiecksformation ist sehr ähnlich, die Wurfweite wird nur zusätzlich mal 0,866 multipliziert.

Niederschlagsrate Dreiecksformation = 2 * Durchflussmenge/(Wurfweite * (Wurfweite * 0,866))

Für den T100 Regner ergibt das folgende Rechnung: 2*610/(6*(6*0,866)) = 39,1

In gleicher Art und Weise lässt sich die Niederschlagsrate in Quadratformation und Dreiecksformation für die weiteren Gardena Regner berechnen:

Leistungsdaten Gardena T100

Wasserdruck
in bar
Wurfweite
in Meter
Durchfluss
in Liter/Std.
Niederschlag
in mm/Std. ∎
Niederschlag
in mm/Std. ▲
2,0 bar 6 Meter 610 Liter/Stunde 33,9 39,1

Leistungsdaten Gardena T200

Wasserdruck
in bar
Wurfweite
in Meter
Durchfluss
in Liter/Std.
Niederschlag
in mm/Std. ∎
Niederschlag
in mm/Std. ▲
2,0 bar 8 Meter 580 Liter/Stunde 18,1 20,9

Leistungsdaten Gardena T380

Wasserdruck
in bar
Wurfweite
in Meter
Durchfluss
in Liter/Std.
Niederschlag
in mm/Std. ∎
Niederschlag
in mm/Std. ▲
2,0 bar 11 Meter 820 Liter/Stunde 13,6 15,7

Man sieht also, dass erstens die Niederschlagsraten der Gardena Regner sehr unterschiedlich sind, was ein starkes Argument gegen die Kombination der verschiedenen Gardena Regnertypen in einem Bewässerungssystem ist. Und dass die Niederschlagsrate der T100 Regner prinzipiell recht hoch ist.

Die Niederschlagsraten von zahlreichen Regnern von Hunter, Rain Bird und Toro finden Sie auf der Regnervergleichsseite.