In diesem Blogbeitrag finden Sie eine Übersicht über die am Bewässerungsmarkt angebotenen Magnetventile und deren Leistungsdaten. Außerdem erfahren welche Funktionalitäten für Sie als Privatanwender wichtig sind bzw. ihnen welchen Vorteil bringen.
Weitere Hintergrundinformationen zur Steuerung mit Magnentventilen finden Sie in der Rubrik „Steuerung“.

Der erste ganz wesentliche Punkt, der die angebotenen Magnetventile unterscheidet, ist die Energieversorgung:

Strom- oder batteriebetrieben

Ganz wesentlich für die Auswahl der Magnetventile ist, ob zur Steuerung der Ventile ein Stromanschluss zur Verfügung steht, oder nicht. Im ersten Fall wird der Bewässerungscomputer mit dem Stromanschluss verbunden und von dort 24 Volt-Leitungen weiter zu den Ventilen geführt. Im zweiten Fall wird zu einem batteriebetriebenen Bewässerungscomputer gegriffen. Mit diesem werden die Ventile via 9 Volt-Leitungen verbunden. Für beide Fälle benötigt man unterschiedliche Ventile! Die 24 Volt Ventile (AC) sind die Standard-Ventile, sie sind preislich günstiger und wenn es die örtlichen Gegebenheiten zulassen, dann sollte man zu diesen greifen. Die 9 Volt Ventile kosten deutlich mehr, zur besseren Unterscheidung werden diese zusätzlich mit dem Kürzel DC bezeichnet.  Bei den meisten Anbietern ist das 9 Volt Ventil einfach ein 24 Volt Ventil mit anderer Magnetspule, dementsprechend kann man ein 24 Volt Ventil bei Bedarf auch recht leicht mit separat erhältlicher DC Magnetspule in 9 Volt umrüsten. Bei Gardena Ventilen besteht diese Möglichkeit nicht.

Die Ventile funktionieren üblicherweise markenübergreifend auf die gleiche Art und Weise, es sollte also in der Regel kein Problem sein, Ventile verschiedener Marken zu mixen oder das Ventil der einen Marke durch eine Ventil einer anderen Marke zu ersetzen, solange man jeweils im 9V oder 24V Bereich bleibt.

Mit Durchflussregulierung oder nicht

Standardmäßig kann der Durchfluss am Ventil nicht angepasst werden. Außer Gardena bieten aber alle Anbieter auch Modelle, bei denen das möglich ist. Das kann sinnvoll sein, um die durchfließende Wassermenge speziell für diesen einen Sektor anzupassen, zB. um für den ganzen Sektor die Wurfweite der Regner zu reduzieren.

Tipp: Auch wenn einem aktuell kein notwendiger Anwendungsfall einfällt, am besten trotzdem die Ventile mit Durchflussregulierung kaufen! Sie kosten kaum mehr und im Fall der Fälle kann es nicht schaden, diese zusätzliche Option zu haben.

Unten stehend eine Auswahl von Magnetventilen mit Durchflussregulierung samt Leistungsdaten:

24 Volt Magnetventile mit Durchflussregulierung

Hunter PGV-101 Hunter PGV-101-JT (Jar Top) Rain Bird 100-DVF
Spannung 24 Volt 24 Volt 24 Volt
Durchflussregulierung? Ja Ja Ja
Mindestdurchfluss 50 Liter/Stunde 50 Liter/Stunde 240 Liter/Stunde
Maximaler Durchfluss 9000 Liter/Stunde 9000 Liter/Stunde 9000 Liter/Stunde
Druckbereich 1,5 bis 10 bar 1,5 bis 10 bar 1 bis 10,4 bar
Anschluss 1 Zoll 1 Zoll 1 Zoll
Kosten ca. 20 Euro ca. 20 Euro ca. 30 Euro

Toro Ez-Flo Plus (Jar Top)
Spannung 24 Volt
Durchflussregulierung? Ja
Mindestdurchfluss 50 Liter/Stunde
Maximaler Durchfluss 6800 Liter/Stunde
Druckbereich 0,7 bis 10,3 bar
Anschluss 1 Zoll
Kosten ca. 35 Euro


9 Volt Magnetventile mit Durchflussregulierung

Hunter PGV-101 DC
Spannung 9 Volt
Durchflussregulierung? Ja
Mindestdurchfluss 50 Liter/Stunde
Maximaler Durchfluss 9000 Liter/Stunde
Druckbereich 1,5 bis 10 bar
Anschluss 1 Zoll
Kosten ca. 40 Euro


Jar Top – Per Handgriff zu warten oder nicht?

Ihnen ist vermutlich aufgefallen, dass bei einem Teil der oben angeführten Magnetventile der Zusatz „Jar Top“ steht. Das bezeichnet die Eigenschaft des Ventils mit einer Handumdrehung zur Wartung geöffnet werden zu können. Also wie wenn man ein Gurkenglas mit einer Viertelumdrehung aufdreht.

Tipp: Das hat vor allem im professionellen Bereich eine größere Bedeutung, in dem jede Sekunde Verzögerung Personalkosten verursacht und damit Geld kostet. Im privaten Bereich, in dem man sich nur selten mit den Ventilen beschäftigt, ist das nicht wirklich notwendig. Die Jar Top Ventile kosten in etwa das gleiche, ob man zu dieser Ausführung greifen möchte ist daher Geschmackssache.

Niederflussfähig oder nicht?

Um korrekt zu funktionieren benötigen die Ventile eine bestimmte Mindestmenge an fließendem Wasser. Diese Menge wird in der Tabelle als Mindestdurchfluss mit angeführt. Ventile, die eine sehr geringe Menge an Wasser benötigen, also zB. nur 50 Liter pro Stunde werden als „niederflussfähig“ bezeichnet. Diese können dann auch problemlos für kleine Mikro-Drip Sektoren mit sehr wenig Wasserverbrauch verwendet werden. Die hier angeführten Ventile haben allesamt sehr geringe Mindestdurchflussmengen, nur Gardena macht für seine Ventile keine Angaben zum Mindestdurchfluss.

Druckbereich und maximaler Durchfluss?

Auf jeden Fall ist bei der Nutzung der Magnetventile innerhalb des vom Hersteller angegebenen Wasserdruck- und Wasserdurchfluss-Maximalrahmens zu bleiben. Wobei das bei einer üblichen privaten Anlage kein Thema sein wird. Selbst die kleinsten der hier vorgestellten Ventile haben einen Rahmen von 6.800 Litern/Stunde und 10 bar Wasserdruck. Das bekommt man aus dem Wasserhahn bzw. einer Gartenpumpe nicht raus.

Linienventil, Eckventil, Linien- und Eckventil?

Hier geht es um die Bauform der Ventile. Beim Linienventil ist rechts der Einlass und links der Auslass. Beim Eckventil ist unten der Einlass und rechts der Auslass. Das hat Vorteile bezüglich Druckverlust, daher werden im professionellen Bereich oft diese Art von Ventilen benutzt. Arbeitet man mit nicht so hohem Druck, ist der Unterschied aber eher gering und daher für Privatanwender in der Regel vernachlässigbar. Hier zählt eher das Argument, die Ventile  auf einfache Art und Weise in den Ventilkasten einbauen zu können. Als dritten Typ gibt es auch noch das Linien- und Eckventil. Dieses bietet beide Möglichkeiten, man kann es als Linienventil nutzen, oder als Eckventil. Es hat einen Einlass links sowie unten und einen Auslass rechts. Schließt man am Einlass unten etwas an, dann schließt sich der Einlass links und vice versa.

Unterschiedliche Gewinde

Der letzte Punkt auf den Acht zu geben ist, sind unterschiedliche Gewinde: Die Ventile werden erstens mit unterschiedlichen Anschluss-Gewindegrößen angeboten und zweitens entweder als Außen- oder Innengewinde. Oft gibt es das gleiche Magnetventil-Modell in verschiedensten Gewindeausführungen.

Tipp: Am besten schon vor dem Kauf darüber nachdenken, wie man das Ventil montieren möchte. In den meisten Fällen wird die Standardausführung passen. Wenn nicht, dann kann man sich das Leben erleichtern und gleich zur passenden Gewindeausführung greifen, um sich bei der Montage den Einsatz unnötiger Zwischenstücke zu ersparen.

Abschließend noch eine Übersicht von Magnetventilmodellen ohne Durchflussregulierung. Wieder aufgeteilt auf 24V und 9V Modelle:

24 Volt Magnetventile ohne Durchflussregulierung

Hunter PGV-100 Rain Bird 100-JTV (Jar Top) Rain Bird 100-DV
Spannung 24 Volt 24 Volt 24 Volt
Durchflussregulierung? Nein Nein Nein
Mindestdurchfluss 50 Liter/Stunde 230 Liter/Stunde 240 Liter/Stunde
Maximaler Durchfluss 9000 Liter/Stunde 6800 Liter/Stunde 9000 Liter/Stunde
Druckbereich 1,5 bis 10 bar 1 bis 10 bar 1 bis 10,4 bar
Anschluss 1 Zoll 1 Zoll 1 Zoll
Kosten ca. 20 Euro ca. 30 Euro ca. 20 Euro

Gardena Bewässerungsventil 24V Rain Bird 100-HV Toro TPV
Spannung 24 Volt 24 Volt 24 Volt
Durchflussregulierung? Nein Nein Nein
Mindestdurchfluss Keine Angabe 50 Liter/Stunde 240 Liter/Stunde
Maximaler Durchfluss Keine Angabe 6800 Liter/Stunde 9000 Liter/Stunde
Druckbereich 0,5 bis 12 bar 1,5 bis 10 bar 0,7 bis 12 bar
Anschluss 1 Zoll 1 Zoll 1 Zoll
Kosten ca. 30 Euro ca. 20 Euro ca. 35 Euro


9 Volt Magnetventile ohne Durchflussregulierung

Hunter PGV-100 DC Gardena Bewässerungsventil 9V Rain Bird 100-DV 9V
Spannung 9 Volt 9 Volt 9 Volt
Durchflussregulierung? Nein Nein Nein
Mindestdurchfluss 50 Liter/Stunde Keine Angabe 240 Liter/Stunde
Maximaler Durchfluss 9000 Liter/Stunde Keine Angabe 9000 Liter/Stunde
Druckbereich 1,5 bis 10 bar 0,5 bis 12 bar 1 bis 10,4 bar
Anschluss 1 Zoll 1 Zoll 1 Zoll
Kosten ca. 40 Euro ca. 45 Euro ca. 40 Euro