Die Gardena Wassersteckdose ist prinzipiell ein wunderbares, sehr praktisches Produkt. Es hat nur einen großen Schwachpunkt: Das eingebaute Wasserstoppventil, das nach meiner Erfahrung mit ziemlicher Verlässlichkeit nach einigen Monaten Nutzungsdauer kaputt geht. Wenn man bereit ist, dieses alle paar Jahre gegen ein Ersatzteil zu tauschen, dann kann man getrost bei der Gardena Wassersteckdose bleiben, sucht man etwas Langlebigeres, das über viele Jahre hinweg ohne weiteres Zutun verlässlich funktioniert, dann bietet sich der im Anschluss vorgestellte VBA17186 Ventilkasten von Rain Bird als Alternative an.

Ich bin selbst nach einigen Jahren Gardena Wassersteckdose und mehrmaligem Austausch des Wasserstoppventils schließlich zur Alternative von Rain Bird gewechselt. Der Wechsel des Wasserstoppventils bei der Gardena Wassersteckdose geht zwar völlig unkompliziert und schnell vonstatten, aber einerseits kostet das Ersatzteil jedes mal mehr als die Hälfte einer neuen Wassersteckdose und andererseits missstrebt es mir prinzipiell, ständig Dinge wegzuschmeißen, ist ja auch für die Umwelt nicht ideal. Dazu kam bei mir noch, dass an der Wassersteckdose die meiste Zeit im Sommer immer der gleiche Schlauch hängt, die Schnellkupplungsfunktion, die die Wassersteckdose zum schnellen Wechsel der daran hängenden Abnehmer so praktisch macht, also von mir in der Praxis nur selten genutzt wurde.

Daher habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Man hat hier prinzipiell die folgenden 2 Möglichkeiten:

  • Schnellkupplungsventile, aus denen man Wasser entnehmen kann, indem man den dazu passenden „Schlüssel“ hineinsteckt
  • Ventilkästen, in denen ein Wasserhahn verbaut ist

Die Schnellkupplungsventile haben den Vorteil, dass sie sehr schlank gebaut sind und damit kaum Platz brauchen. Allerdings auch den aus meiner Sicht erheblichen Nachteil, dass es immer den unpraktischen, weil unhandlichen Schlüssel benötigt, um sie zu benutzen. Der zweite Typ, zu dem auch das hier im Beitrag beschriebene Produkt gehört,  besteht im Prinzip aus einem ganz normalen Ventilkasten, in den ein händisch zu öffnendes Ventil eingebaut ist, mit dem man bei Bedarf Wasser durchlassen kann, oder auch nicht. Preislich sind die zwei Typen und auch die Gardena Wassersteckdose ziemlich auf dem gleichen Level, kosten allesamt ca. 25 bis 30 Euro.

Gardena Wassersteckdose und die beschriebenen Alternativen bei Amazon:

Gardena WassersteckdoseRain Bird SchnellkuplungsventilRain Bird Ventilkasten mit Kugelhahn

Der Rain Bird VBA17186 Ventilkasten ist sehr stabil, aus hartem und dickwandigem Kunststoff ausgeführt. Da kann man sich sogar problemlos mit vollem Gewicht auf die frei stehende Dose stellen, ohne dass diese einen Schaden davon trägt. Somit braucht man sich in eingegrabenem Zustand, in dem die Dose viel zusätzliche Stabilität durch die Einbettung in den Erdboden erhält, wenig Sorgen punkto Beschädigung durch Auftreten machen.

Beweisfoto: Die Dose zeigt sich von meinen fast 80 Kilo gänzlich unbeeindruckt

Unterseite der Dose mit Gewindeanschluss und Löchern zum Abfluss von Oberflächenwasser

Die Dose ist recht groß ausgeführt, mit größerem Radius als die Gardena Wassersteckdose. Das ist allerdings aus meiner Sicht eher ein Vor- als ein Nachteil, da man so ausreichend Platz hat, um komfortabel einen Schlauch oder andere Verbraucher in der Dose anzuschließen. Dazu wird zuerst ein 1/2 Zoll oder 3/4 Zoll Hahnstück auf den Kugelhahn geschraubt und daran der Schlauch angekoppelt. Am besten hat man beide Hahnstücke vorrätig: Für das normale Gießen nimmt man das 1/2 Zoll Hahnstück samt passendem handlichen 1/2 Zoll Wasserschlauch und wenn man viel Wasser benötigt und es schnell gehen soll, z.B. beim Füllen eines Pools, dann sattelt man auf das 3/4 Zoll Hahnstück samt 3/4 Zoll Schlauch um. Diesbezüglich hat die Rain Bird Ventilbox einen kleinen Vorteil gegenüber der Gardena Wassersteckdose, weil das Umbauen von 1/2 Zoll auf 3/4 Zoll und vice versa noch etwas einfacher und schneller geht.

Links mit aufgeschraubtem 1/2 Zoll Hahnstück und rechts mit aufgeschraubtem 3/4 Zoll Hahnstück

Und hier mit angestecktem 1/2 und 3/4 Zoll Schlauch

Die Rain Bird Ventilbox hat im Vergleich zu manchen Alternativprodukten auch den Vorteil, dass die Öffnung groß genug ausgeführt ist, um auch einen breiteren 3/4 Zoll Schlauch durchzuführen. Das ist in der Praxis ein wesentlicher Vorteil, da man sonst immer bei angeschlossenem Schlauch den Deckel offen halten müsste. Allerdings funktioniert das nach meinem Test nicht mit den Gardena Schlauchstücken, da diese etwas zu bullig ausgeführt sind und die Dose somit einen Spalt offen bleiben muss (siehe Abbildung). Für mich ist das kein nennenswerter Nachteil, weil ich den 3/4 Zoll Schlauch nur gelegentlich angeschlossen habe, wenn ich schnell viel Wasser brauche. Wen das stört, der sollte zu einem weniger breit ausgeführten Schlauchstück anderer Hersteller greifen.

Angeschlossener 1/2 Zoll und 3/4 Zoll Schlauch mit geschlossenem Deckel

Beim 3/4 Zoll Schlauch in Kombination mit dem Gardena Schlauchstück lässt sich der Deckel nicht komplett schließen

Eingebaut wird die Ventilbox am besten auf einem Kiesbett. So kann von oben eindringendes Oberflächenwasser gut abrinnen, statt sich in der Dose zu stauen. Zur Abdichtung von Plastikgewinden verwende ich in der Regel Teflonband, das funktioniert bei der Rain Bird Dose allerdings sehr schlecht, die bekommt man mit Teflonband nach meiner Erfahrung nicht ordentlich dicht. Mit Hanf (Amazon Link) und Fermit Dichtpaste (Amazon Link) geht es hingegen einwandfrei!

Der Ventilkasten wird mittels Verbinder von unten an die Pipeline angeschlossen. Beim Anschließen den Verbinder vorsichtig ins Gewinde drehen, da man sonst aufgrund der großen Hebelkräfte Gefahr läuft, das Gewinde des Verbinders abzudrehen!

Der in der Box verbaute Kugelhahn lässt sich anfangs übrigens nur mit etwas größerer Kraftanstrengung drehen, nach mehrmaliger Betätigung wird er dann leichtgängiger.

Fazit: Der Rain Bird VBA17186 Ventilkasten ist ein gutes und solides Produkt, das für einen Langzeiteinsatz gebaut ist. Es ist erstaunlich stabil ausgeführt und so geräumig, dass man Schläuche oder andere Verbraucher komfortabel daran anschließen kann. Der eingebaute Kugelhahn erfüllt ebenfalls seinen Zweck und die Durchlassöffnung ist anders als bei einigen Mitbewerberprodukten so intelligent gebaut, dass man auch 3/4 Zoll Schläuche durchbekommt und den Deckel (bei Nutzung eines geeigneten Schlauchstückes) komplett schließen kann. Das Produkt bzw. der Deckel, den man nach Einbau von oben noch sieht, sieht nicht ganz so schick aus wie die Gardena Wassersteckdose, dafür hat man damit mit großer Sicherheit ein viele Jahre lang wartungsfrei funktionierendes Produkt.

Eine mögliche weitere Alternative zur vorgestellten Ventilbox wird von DVS Beregnung angeboten: Die Box enthält ebenfalls einen Kugelhahn und sieht sehr ähnlich wie jene von Rain Bird aus, hat aber ein Anschlussgewinde sowohl unten als auch seitlich. Das kann vorteilhaft sein, wenn man den Anschluss so einfacher herstellen kann z.B. wenn man eine Gardena Wassersteckdose mit vorne liegendem Anschluss ersetzt.

Weiterführender Link: Wasseranschlussdose mit Kugelventil bei DVS Beregnung

Hinweis: Für einen Einkauf bei DVS Beregnung können Sie den folgenden 5% Gutschein nutzen.