Übersicht der am Markt angebotenen Sprühregner

Dieser Blogbeitrag gibt eine Übersicht über die am Markt angebotenen Sprühregner, auch Düsenregner oder Sprüher genannt. Dabei handelt es sich um Regner, die das Wasser wie ein Duschkopf gleichzeitig in einem Schwall in alle zu beregnende Richtungen abgeben. Anders als die Getrieberegner, die rotieren und das Wasser in einem konzentrierten Strahl jeweils nur in eine bestimmte Richtung abgeben. Diese werden in einem separaten Blogbeitrag zu den Leistungsdaten der Getrieberegner behandelt.

Sprühregner werden für die Bewässerung eher kleiner Flächen verwendet und geben an die beregnete Fläche in kurzer Zeit verhältnismäßig viel Wasser ab, haben also eine hohe Niederschlagsrate. Dementsprechend dürfen sie in einem Sektor nicht mit Getrieberegnern, die eine wesentlich geringere Niederschlagsrate haben, gemischt werden und sie können in einem Sektor auch insgesamt nur eine kleinere Fläche beregnen als es mit Getrieberegnern der Fall ist. Eine Ausnahme bilden hier die rotierenden Düsenregner, die ein Mittelding zwischen Sprühregnern und rotierenden Regnern sind. Diese geben das Wasser nicht schwallartig, sondern, aufgrund ihrer rotierenden Düse, in feine Strahlen unterteilt ab und haben daher auch eine wesentlich geringere Niederschlagsrate als Standard-Sprühregner.

Im Vergleich zu Getrieberegnern werden Sprühregner mit einem geringeren Wasserdruck betrieben. Verwendet werden sie am besten zur Beregnung von kleinen Flächen bis zu einer Länge von maximal 4 bis 5 Metern mit einem Grundriss mit vielen Kurven bzw. Ecken. Auch die gezielte Beregnung einzelner Bäume oder Sträucher, die einen sehr hohen Wasserbedarf haben, ist ein mögliches Einsatzszenario.

Trennung von Düse und Gehäuse

Anders als bei den Getrieberegnern gibt es bei den Sprühregnern eine Trennung von Düse und Gehäuse. Man kauft also nicht den kompletten Sprühregner, sondern eine Düse und dazu ein Gehäuse und kombiniert diese beiden dann zum Regner. Das hat den Vorteil, dass man je nach Anwendungsszenario eine bestimmte Düse mit einem bestimmten für das Szenario am besten geeignetem Gehäuse kombinieren kann. Auch ist es in der Anwendung praktisch, da bei Defekt einer Düse, oder wenn man mit verschiedenen Düsengrößen experimentiert nur die Düse aus dem Gehäuse geschraubt und eine neue eingeschraubt werden muss, anstatt den kompletten Regner auszugraben und den Neuen zu montieren. Die Düse beim Sprühregner unterscheidet sich übrigens deutlich von der Düse beim Getrieberegner: Beim Getrieberegner gibt es zu den meisten Regnern ja ganze Düsensets mit teils bis zu 8 oder mehr verschiedenen Düsen dazu. Dabei handelt es sich um vielleicht 1 x 1 Zentimeter messende kleine Düsen, von denen man jeweils die gewünschte in den Aufsteiger des Regners in Beregnungsrichtung einsteckt. Die Düsen des Düsenregners sind hingegen wesentlich größer und kombiniert mit einem Filter. Man schraubt sie oben auf den Aufsteiger des Gehäuses auf. Auch kauft man hier keine Düsensätze, sondern jeweils genau die gewünschte Düse, also die gewünschte Düsenart in der gewünschten Wurfweitenvariante. Die Düse macht beim Sprühregner im Vergleich zum Getrieberegner auch einen größeren Teil vom Regner-Gesamtpreis aus. Das gilt insbesondere für die rotierenden Düsenregner, bei denen die Düse samt Filter und Rotationsmechanismus den eigentlichen Regner ausmacht und das Gehäuse den kleineren Teil der Kosten verursacht.

Im folgenden stelle ich Marken übergreifend die am Markt angebotenen Düsen samt ihrer spezifischen Leistungsdaten vor. Die dazu passenden Gehäuse („Bodies“) finden Sie in einem separaten Blogbeitrag.

Übersicht der am Markt angebotenen Düsen

Gerade bei den Düsen kann man als Anfänger schon einmal leicht überfordert sein, wird doch eine Vielzahl verschiedener Düsen angeboten, deren Unterschied sich nicht sofort auf den ersten Blick erschließt und die zudem abhängig vom Hersteller auch noch unterschiedliche Bezeichnungen tragen.

Düsen mit fixem Sektor

Diese Düsen beregnen fix einen bestimmten Kreisausschnitt, 90 Grad, 180 Grad oder 360 Grad, je nach gewählter Düse. Ein davon abweichender Sektor kann nicht beregnet werden. Der Vorteil ist, dass sie den vordefinierten Sektor verlässlich beregnen, man keine Arbeit hat diesen einzustellen und sich dieser auch nicht verstellen kann. Zudem sind innerhalb der gleichen Düsengröße die Niederschlagsraten der unterschiedlichen Sektorgrößen aufeinander abgestimmt, sodass bei ausschließlicher Nutzung einer Düsengröße innerhalb eines Bewässerungssektors eine einheitliche Niederschlagsrate (MPR) realisiert werden kann.

Hunter Pro mit fixem Sektor Rain Bird U Toro Precision
Düsenart Fixer Sektor Fixer Sektor Fixer Sektor
Sektoreinstellung Fix, unterschiedliche Düsen für 90, 120, 180, 240, 270 und 360 Grad Fix, unterschiedliche Düsen für 90, 180 oder 360 Grad Fix, unterschiedliche Düsen für 60, 90, 120, 150, 180, 210, 240, 270 und 360 Grad
Wurfweite 1,1 bis 5,5 Meter (6 verschiedene Düsenmodelle) 1,5 bis 4,6 Meter (4 verschiedene Düsenmodelle) 1,4 bis 4,7 Meter (5 verschiedene Düsenmodelle)
Durchfluss pro Stunde 18 bis 600 Liter 30 bis 840 Liter 9 bis 540 Liter
Niederschlagsrate pro Stunde Von 42 bis 60 mm (Quadrat) bzw. 49 bis 69 mm (Dreieck) Von 40 bis 52 mm (Quadrat) bzw. 46 bis 60 mm (Dreieck) Keine Angabe (in ähnlicher Höhe wie bei Hunter Pro und Rain Bird U)
Druckbereich 1,0 bis 2,5 bar 1,0 bis 2,1 bar 1,4 bis 3,4 bar
MPR Nein/Ja (Bei durchgängiger Verwendung der gleichen Düsengröße) Nein/Ja (Bei durchgängiger Verwendung der gleichen Düsengröße) Nein/Ja (Bei durchgängiger Verwendung der gleichen Düsengröße)
Besonderheit Zweite Öffnung für Nahbereichsbewässerung
Kosten ca. 3 Euro ca. 4 Euro ca. 4 Euro


Düsen mit variablem Sektor

Bei diesen Düsen kann der zu beregnende Sektor variabel eingestellt werden. Man braucht also nicht eine auf den Kreisausschnitt abgestimmte Düse, sondern kann den zu beregnenden Ausschnitt flexibel an der Düse festlegen, was einem größere Flexibilität gibt. Der vorgestellte Gardena-Düsenregner ist anders als die anderen eine fixe, nicht abänderbare Kombination aus Düse und Gehäuse.

Rain Bird VAN Rain Bird HE-VAN Hunter Pro mit variablem Sektor
Düsenart Variabler Sektor Variabler Sektor Variabler Sektor
Sektoreinstellung 0 bis 360 Grad bzw. 0 bis 330 Grad (je nach Modell) 0 bis 360 Grad 0 bis 360 Grad
Wurfweite 0,9 bis 5,5 Meter (7 verschiedene Düsenmodelle) 1,5 bis 4,6 Meter (4 verschiedene Düsenmodelle) 0,9 bis 5,8 Meter (7 verschiedene Düsenmodelle)
Durchfluss pro Stunde 50 bis 1.210 Liter 50 bis 840 Liter 20 bis 1.300 Liter
Niederschlagsrate pro Stunde Von 40 bis 247 mm (Quadrat) bzw. 46 bis 285 mm (Dreieck) Von 40 bis 82 mm (Quadrat) bzw. 47 bis 95 mm (Dreieck) Von 34 bis 221 mm (Quadrat) bzw. 40 bis 255 mm (Dreieck)
Druckbereich 1,0 bis 2,1 bar 1,0 bis 2,1 bar 1,0 bis 3,0 bar
MPR Nein/Ja (Bei durchgängiger Verwendung der gleichen Düsengröße) Nein/Ja (Bei durchgängiger Verwendung der gleichen Düsengröße) Nein/Ja (Bei durchgängiger Verwendung der gleichen Düsengröße)
Besonderheit Weiterentwicklung der VAN Düsen mit gleichmäßigerer Beregnung und verbesserter Nahbereichsbewässerung Düsenmodelle mit variablem Sektor werden mit „A“ dahinter bezeichnet: 4A, 6A, 8A, …
Kosten ca. 3 Euro ca. 3 Euro ca. 4 Euro

Toro T-VAN Gardena Versenkregner S-80
Düsenart Variabler Sektor Variabler Sektor
Sektoreinstellung 0 bis 360 Grad 5 bis 360 Grad
Wurfweite 2,4 bis 5,2 Meter (5 verschiedene Düsenmodelle) 2,5 bis 5,0 Meter
Durchfluss pro Stunde 132 bis 1.070 Liter Bei Betriebsdruck von 2 bar bis zu 960 Liter (für andere Druckwerte keine Herstellerangabe)
Niederschlagsrate pro Stunde Von 26 bis 116 mm (Quadrat) bzw. 30 bis 133 mm (Dreieck) Keine Angabe
Druckbereich 1,4 bis 3,4 bar Keine Angabe
MPR Nein Nein
Besonderheit Kompletter Regner bestehend aus Gehäuse und Düse (nur mit dieser einen Düsenart erhältlich)
Kosten ca. 3 Euro ca. 9 Euro


MPR-Düsen

Die Niederschlagsraten dieser Düsen sind aufeinander abgestimmt, so dass man auch bei Verwendung unterschiedlicher Düsengrößen immer die gleiche Niederschlagsrate hat (MPR). Die Rain Bird und Toro Düsen funktionieren wie die typischen Sprühdüsen, haben also eine vergleichsweise hohe Niederschlagsrate. Es handelt sich bei den MPR-Düsen um Düsen mit fixem Sektor. Man muss man je nach zu beregnender Sektorgröße das gewünschte Sektormodell, zB. Vollkreis, Halbkreis oder Viertelkreis einsetzen. Bei Rain Bird haben die MPR Düsen auch sektorübergreifend die gleiche Niederschlagsrate. Bei Toro gilt die gleiche Niederschlagsrate nur für die unterschiedlichen Düsengrößen bei gleichem Radius – und auch hier nur annähernd.

Rain Bird MPR Toro MPR Plus
Düsenart MPR, fixer Sektor MPR, fixer Sektor
Sektoreinstellung Fix, unterschiedliche Düsen für 90, 120, 180, 270 und 360 Grad Fix, unterschiedliche Düsen für 90, 120, 180, 240, 270 und 360 Grad
Wurfweite 0,6 bis 4,6 Meter (5 verschiedene Düsenmodelle)  1,2 bis 4,9 Meter (5 verschiedene Düsenmodelle)
Durchfluss pro Stunde 10 bis 840 Liter 11 bis 1.040 Liter
Niederschlagsrate pro Stunde Von 37 bis 58 mm (Quadrat) bzw. 43 bis 67 mm (Dreieck) Von 31 bis 44 mm (Quadrat) bzw. 36 bis 51 mm (Dreieck)
Druckbereich 1,0 bis 2,1 bar 1,4 bis 5,2 bar
MPR JA JA (eingeschränkt, nur Düsengrößen übergreifend)
Besonderheit
Kosten ca. 4 Euro ca. 4 Euro


Rotationsdüsen (rotierende Düsenregner)

Hier handelt es sich eigentlich um eine eigene Regnerkategorie, die mit dem ursprünglichen Düsenregner nicht mehr viel gemein hat, sondern eher ein Mittelding zwischen Düsenregner und Rotationsregner ist. Der Düsenkopf beinhaltet einen Rotationsmechanismus, der dafür sorgt, dass das Wasser nicht schwallartig, sondern in Strahlen unterteilt abgegeben wird und dass die Strahlen parallel zur Rotation des Düsenkopfes an wechselnden Stellen abgegeben werden. Das hat zur Folge, dass die Niederschlagsrate wesentlich geringer ist, als bei einem üblichen Düsenregner. Man kann somit, mit der zur Verfügung stehenden Wassermenge, in der gleichen Zeit eine viel größere Fläche bewässern, diese muss im Gegenzug aber länger als mit konventionellen Düsen bewässert werden. Die Wurfweite der rotierenden Düsenregner ist zudem größer als jene der üblichen Düsenregner und reicht bis 10,7 Meter. Alle drei vorgestellten Rotationsdüsen sorgen automatisch auch für MPR, sind also zugleich auch MPR-Düsen. Die Rotationsdüsen sind ein Mittelding aus Düsen mit fixem Sektor und Düsen mit variablem Sektor: Zur Abdeckung aller Sektorgrößen sind verschiedene Düsen notwendig, diese können innerhalb einer vorgegebenen Bandbreite verstellt werden, zB. 90 bis 210 Grad, bzw. 210 bis 270 Grad. Nur die Düse zur Abdeckung eines Vollkreises (360 Grad) ist nicht verstellbar. Der Hunter MP-Rotator ist mein Top-Kauftipp.

Hunter MP-Rotator Rain Bird R-VAN Toro Precision Drehdüsen
Düsenart Rotationsdüse, fixer Sektor (innerhalb bestimmter Grenzen einstellbar) Rotationsdüse, fixer Sektor (innerhalb bestimmter Grenzen einstellbar) Rotationsdüse, fixer Sektor (innerhalb bestimmter Grenzen einstellbar)
Sektoreinstellung Je nach Modell (3 verschiedene Sektormodelle) Je nach Modell (2 verschiedene Sektormodelle) Je nach Modell (2 verschiedene Sektormodelle)
Wurfweite 2,8 bis 10,7 Meter (4 verschiedene Düsenmodelle: MP1000, MP2000, MP3000, MP3500) 4,0 bis 7,3 Meter (3 verschiedene Düsenmodelle: R-VAN14, R-VAN18, R-VAN24) 4,2 bis 7,9 Meter (1 Düsenmodell)
Durchfluss pro Stunde 40 bis 900 Liter 60 bis 850 Liter 40 bis 840 Liter
Niederschlagsrate pro Stunde Ca. 10 mm (Quadrat) bzw. 13 mm (Dreieck) Ca. 16 mm (Quadrat) bzw. 19 mm (Dreieck) Von 13 bis 20 mm (Quadrat) bzw. 17 bis 23 mm (Dreieck)
Druckbereich 2,0 bis 3,8 bar 2,1 bis 3,8 bar 1,4 bis 5,2 bar
MPR Ja Ja Prinzipiell ja, aber mit (größeren) Abweichungen
Besonderheit
Kosten ca. 12 Euro ca. 12 Euro ca. 18 Euro


Bubbler

Geben das Wasser direkt an den Wurzelbereich der Pflanze ab. Dieses tritt mit minimalem Druck und kaum Wurfweite direkt an der Düse oder im unmittelbaren Umfeld der Düse aus und wird an die unmittelbare Bodenoberfläche abgegeben. Das kann abhängig vom Modell entweder schwallartig in Regenschirmform oder in Strahlen unterteilt erfolgen. Bubblerdüsen werden zum Gießen von einzelnen Bäumen oder Sträuchen mit höherem Wasserbedarf als die umliegende Vegetation verwendet oder auch zum Gießen ganz kleiner Flächen.

Rain Bird Bubbler 1400 Toro druckausgleichender Bubbler Hunter PCN Bubbler
Düsenart Bubbler Bubbler Bubbler
Sektoreinstellung Vollkreis (360 Grad) Je nach Modell 90, 180 oder 360 Grad Vollkreis (360 Grad)
Wurfweite 0,3 bis 0,9 Meter Keine Angabe 0,3 bis 0,9 Meter
Durchfluss pro Stunde 60 bis 460 Liter (4 Modelle 1401, 1402, 1404 und 1408 mit unterschiedlich hohem Durchfluss) 60 bis 460 Liter (3 Modelle FB-25-PC, FB-50-PC und FB-100-PC mit unterschiedlich hohem Durchfluss sowie 1 Modell FB-200-ADJ mit einstellbarem Durchfluss) 60 bis 460 Liter (4 Modelle PCN-25, PCN-50, PCN-10 und PCN-20 mit unterschiedlich hohem Durchfluss)
Druckbereich 1,4 bis 6,2 bar 1,4 bis 5,2 bar 1,0 bis 4,8 bar
Besonderheit Beim Modell FB-200-ADJ kann der Durchfluss manuell eingestellt werden
Kosten ca. 5 Euro ca. 5 Euro ca. 5 Euro


Neben den oben genannten gibt es noch die folgenden Düsenarten für Spezialaufgaben:

Streifendüsen

Dienen zur Bewässerung von schmalen, rechteckigen Flächen (Rasenstreifen). Zur Bewässerung eines Rechteckes sind immer drei unterschiedliche Düsen notwendige (Düse im linken Eck, Düse im rechten Eck, Düse in der Mitte).

Hunter Streifensprühdüsen Hunter MP-Rotator Streifensprühdüsen Rain Bird 15 MPR Rechteck
Düsenart Streifen Streifen Streifen
Sektoreinstellung Rechteck (3 Düsen erforderlich: LCS-515, RCS-515, SS-530) Rechteck (3 Düsen erforderlich: MPLCS-515, MPRCS-515,  MPSS-530) Rechteck (3 Düsen erforderlich: 15RCS, 15LCS, 15SST)
Wurfweite Von 1,2 x 4,2 Meter bis 1,5 x 9,0 Meter Von 0,8 x 3,2 Meter bis 1,8 x 9,9 Meter Von 0,8 x 3,2 Meter bis 1,2 x 9,2 Meter
Durchfluss pro Stunde 100 bis 330 Liter 40 bis 120 Liter 80 bis 270 Liter
Druckbereich 1,0 bis 2,5 bar 1,7 bis 3,8 bar 1,0 bis 2,1 bar
Besonderheit Rotationsregner
Kosten ca. 4 Euro ca. 12 Euro ca. 4 Euro


Kurzradius- und Strahlensprühdüsen

Kurzradiusdüsen sind Düsen mit unabhängig vom Wasserdruck immer gleichbleibender kurzer Wurfweite für Bewässerung auf sehr engem Raum. Strahlensprühdüsen unterteilen den Wasserstrahl in einzelne Strahlen und haben im Vergleich zu konventionellen Sprühdüsen eine geringere Niederschlagsrate.

Hunter Kurzradiusdüsen Hunter Strahlensprühdüsen Toro Strahlsprühdüsen
Düsenart Kurzradius Strahlsprüh Strahlsprüh
Sektoreinstellung Viertel- oder Halbkreis (2 verschiedene Modelle) Viertel-, Halb- oder Vollkreis (3 verschiedene Modelle) Viertel-, Halb- oder Vollkreis (3 verschiedene Modelle)
Wurfweite 0,6 bis 1,8 Meter (3 verschiedene Düsenmodelle) 2,1 bis 5,3 Meter (2 verschiedene Düsenmodelle) 2,1 bis 5,5 Meter (2 verschiedene Düsenmodelle)
Durchfluss pro Stunde 20 bis 123 Liter 50 bis 430 Liter 135 bis 610 Liter
Niederschlagsrate pro Stunde Von 14 bis 88 mm (ohne Überlappung) Von 12 bis 58 mm (Quadrat) bzw. 14 bis 67 mm (Dreieck) Von 13 bis 41 mm (Quadrat) bzw. 15 bis 47 mm (Dreieck)
Druckbereich 1,0 bis 2,5 bar 1,0 bis 2,5 bar 1,4 bis 3,5 bar
MPR Nein Nein Nein
Besonderheit Auswahl zwischen zwei Modellen mit Sprühwinkel von 10 Grad bzw. 35 Grad
Kosten ca. 3 Euro ca. 3 Euro ca. 3 Euro


Die passenden Gehäuse um aus den Düsen einen Düsenregner zu machen finden Sie in einem separaten Blogbeitrag.



Verwandte Themen:

Übersicht und Leistungsdaten der wichtigsten Regner

Zur Wahl des passenden Regners ist Wissen über die Eigenschaften und Leistungsdaten der am Markt angebotenen Regner notwendig. Dieses findet man großteils auf den Webseiten der Hersteller bzw. manchmal auch etwas versteckt [...]

Bestandteile einer Mikrobewässerung

Als Mikrobewässerung wird, im Unterschied zur gewöhnlichen Bewässerung, das Bewässern mit geringen Wassermengen und geringem Wasserdruck bezeichnet. Das Wasser wird auch nicht über große Flächen verteilt, sondern im Nahbereich der Mikrobewässerungs-Pipeline mittels [...]